50 Jahre Seniorenzentrum St. Elisabeth 1969-2019

Hier erhalten Sie einen kurzen zeitgeschichtlichen Rückblick auf 50 Jahre Seniorenzentrum St. Elisabeth

18. August 1966

Spatenstich zum Bau des Caritas Altenheims an der Rosenbergbrücke.

Der Neubau wurde möglich durch einen Schenkungsvertrag zwischen der Stadt Heilbronn und dem Caritasverband.


2. Dezember 1968

Gründung des Konvents des Franziskanerordens aus Jugoslawien.

Zwölf Ordensschwestern mit ihrer Oberin Sr. Salesia Anic (verst. 2006), die erste Heimleitung, konnte Stadtpfarrer Josef Baumgärtner an ihrem neuen Wohn- und Arbeitsplatz begrüßen.


1. März 1969

Feierliche Einweihung des neuen Altenheims durch Bischof Dr. Carl Josef Leibrecht.


 

 

1. Januar 2000

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart gründet die Paul Wilhelm von Keppler-Stiftung. 

Die neue Altenhilfeträgerin nach Paul Wilhelm von Keppler zu benennen war naheliegend, zumal der Bischof bereits bei der Gründung des Deutschen Caritasverbandes beteiligt war. Heute ist die Keppler-Stiftung die größte katholische Altenhilfeträgerin in Baden Württemberg.


 

 

1. Juli 2000

Helga Rösen wird neue Einrichtungsleitung.


 

 

12. März 2001

Spatenstich zum neuen Altenzentrum St. Elisabeth.

Geplant wurde das neue Haus vom Architekturbüro Steim aus Leinfelden Echterdingen. Die Gesamtkosten waren mit 20,6 Millionen DM veranschlagt.


 

 

19. November 2002

Nach weniger als 20 Monaten Bauzeit wird das neue Haus eingeweiht.

Monsignore Wolfgang Westenfeld feierte mit den Gästen Eucharistie und segnete die neue Kapelle. "Endlich sind wir in der Zukunft angekommen," so Helga Rösen.


 

 

April 2009

Seit April 2009 ziert ein Pavillon unseren Garten. Im Sommer ist es ein gern genutztes schattiges Plätzchen zum Verweilen. Der Der Pavillon ist eine Dauerleihgabe der JVA Heilbronn. Er wurde in der dortigen Schlosserei produziert. Wir erfreuen uns immer wieder auf Neue daran.


40 jähriges Jubiläum

Im Rahmen des 40 jährigen Jubiläums am 10. Juli 2009 wurde ein feierlicher Gottesdienst mit Weihbischof Dr. Johannes Kreidler und Monsignore Wolfgang Westenfeld zelebriert.


 

 

2011

firmierte das Altenzentrum St. Elisabeth zum Seniorenzentrum St. Elisabeth.


1. April 2012

Die Katholische Sozialstation Heilbronn wird von der Keppler-Stiftung übernommen und an das St. Elisabeth angegliedert. Die Katholische Sozialstation besteht seit 1977.


 

 

1. Juni 2014

Am 1. Juni 2014 konnte unsere Einrichtungsleitung Helga Rösen vier indische Ordensschwestern in unserem Haus begrüßen. Sie gehören dem Orden der ewigen Anbetung an. Durch die indischen und kroatischen Ordensschwestern erfährt das religiöse Leben im St. Elisabeth eine Bereicherung.


2015

Seit dem 1. Februar 2015 und dem 1. April 2015 ist die Keppler-Stiftung Betreuungsträger in zwei betreuten Wohnanlagen. Die betreute Wohnanlage in Kirchhausen mit 15 Wohneinheiten und die betreute Wohnanlage Cäcilienpark mit 38 Wohneinheiten.


12. Juli 2018

Das Seniorenzentrum St. Elisabeth nimmt Abschied von den kroatischen Ordensschwestern. Der Konvent in Heilbronn wird aufgelöst. Fast 50 Jahre haben sie das religiöse und weltliche Bild im St. Elisabeth mitgeprägt. Seit September 2018 wohnen unsere indischen Ordensschwestern im St. Elisabeth.


2019

Weitere Veränderungen werden in den nächsten Jahren auf das St. Elisabeth zukommen, auch bedingt durch die neue Landesheimbauverordnung. Nichts ist so beständig, wie der Wandel! Bis zum Jahre 2027 haben wir mit unserem bisherigen Konzept des Hauses Besitzstand. Danach müssen wir die neuen gesetzlichen Anforderungen in baulicher und organisatorischer Form anpassen. Die Umstellung  erfolgt schrittweise. Viele Angebote des Hauses sind mittlerweile direkt auf den Wohnbereichen angebunden, wir bleiben auf dem Weg!

Drucken Schaltfläche