Dr. Paul Wilhelm von Keppler, der Namensgeber der Trägerstiftung,war von 1898 bis 1926 Bischof der damaligen Diözese Rottenburg (heute Rottenburg-Stuttgart) und hat sich tatkräftig für seine Mitmenschen eingesetzt. 
Er war Mitgründer des Deutschen Caritasverbandes (1897) und des Caritasverbandes für Württemberg (1918), später Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Bis heute ist unsere Arbeit durch den Geist seines Engagements geprägt: Menschen begleiten, betreuen, beraten und helfen. 
Mit persönlicher Fürsorge, moderner Pflege und einfühlsamer Versorgung.

Elisabeth von Thüringen, geboren 1207 als Tochter des Königs Andreas II. von Ungarn. 1221 heiratet Elisabeth Ludwig IV. und bringt drei Kinder zur Welt. 1227 stirbt Elisabeths Ehemann während eines Kreuzzuges. Ihr Leben widmet sie fortan Christus und den Armen. 1236 wird im Erfurter Dom die Heiligsprechung feierlich bekannt gemacht. 
Mit ihrem Lebenszeugnis verbindet sich die Erinnerung an tiefe Menschlichkeit, an Solidarität mit den Armen und ungewöhnliche Selbstlosigkeit.

Karitative Arbeit ist die Wurzel unseres Handelns.
Drucken Schaltfläche